Kambodscha Angkor Thom

Nach Kambodscha reisen – Urlaub im Land der Khmer

Home » Asien » Kambodscha » Nach Kambodscha reisen – Urlaub im Land der Khmer

Kambodscha ist ein besonderes Urlaubsziel in Südostasien. Anders als im berühmten Nachbarland Thailand ist Kambodscha vielerorts noch nicht erschlossen. Durch Kambodscha zu reisen, ist deshalb stets ein kleines Abenteuer. Bis auf wenige Ausnahmen treffen Sie nur wenige Touristen. Nach Kambodscha zu reisen, ist Ihnen zu empfehlen, weil sich das Land, anders als die stark von Touristen besuchten Nachbarländer Vietnam und Thailand, seine Authentizität erhalten konnte.

Mit dem Bus durch Kambodscha reisen

Wenn Sie das erste Mal nach Kambodscha reisen, tauchen Sie in eine Ihnen bis dato völlig unbekannte Welt ein. Einsame Traumstrände im Süden, idyllische kleine Dörfer, pulsierende Städte, von Menschenhand fast unberührter Dschungel und sagenumwobene Tempelanlagen sind Garanten für einen erlebnisreichen, erholsamen und aktiven Urlaub. Um die schönsten Strände, wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Kulturschätze und die Hauptstadt Phnom Penh entspannt zu erkunden, sollten Sie ungefähr 3 Wochen mit einem Bus durch Kambodscha reisen. Alternativ können Sie mit einem Mietwagen oder auf einem Schiff auf dem Mekong durchs Land reisen. Busse sind sowohl bei den Einheimischen als auch bei Touristen das beliebteste Verkehrsmittel.

Interessante Orte, die Sie in Kambodscha besuchen sollten

Wenn Sie drei Wochen durch reisen, können Sie viele Erlebnisse miteinander verbinden. Kambodscha eignet sich perfekt für Rundreisen und ist ein beliebtes Reiseland für Backpacker. Wenn Sie Erholung suchen und Ihre Seele baumeln lassen wollen, finden Sie schöne, menschenleere Strände für einen entspannten Badeurlaub. Die weltberühmte Tempelanlage Angkor Wat und weitere Tempel sollten unbedingt auf Ihrem Besichtigungsplan stehen. In Siem Reap erwarten Sie außer Angkor Wat weitere interessante Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel das Floating Village.

Die Hauptstadt Phnom Penh liegt am Tonle-Sap Fluss, der im Norden in den Mekong mündet. Eine Flussfahrt sollten Sie unbedingt unternehmen. Mit ungefähr zwei Millionen Einwohnern hat sich die Stadt zu einer blühenden Metropole entwickelt, ohne ihren urbanen Charme zu verlieren. Gedenk- und Grabstätte zugleich sind die Killing Fields. Sie sind Zeugen der Schreckensherrschaft der Roten Khmer.

Um Ihre Rundreise mit einem Badeurlaub an Traumstränden abzurunden, ist der Küstenort Sihanoukville empfehlenswert. Hier erwarten Sie zahlreiche Wassersportmöglichkeiten, Attraktionen, Restaurants, Bars, abwechslungsreiches Nachtleben und erstklassige Hotels. Die Preise in diesem Strandgebiet sind deutlich niedriger als in anderen Urlaubsländern in Südostasien.

Erleben Sie unberührte Natur im Norden

Wenn Sie einige Tage in der Natur verbringen wollen, ist Ihnen das Cambodia Wildlife Sanctuary zu empfehlen. Es ist von Siam Reep und Angkor Wat in vier Stunden Fahrzeit erreichbar. Der Höhepunkt für Urlauber in diesem Naturschutzgebiet ist das Elephant Sanctuary Cambodia. Hier können Sie als Eco-Volunteer mitarbeiten. Das Schutzgebiet besitzt facettenreiche Landschaften. Außer Sümpfen gibt es steppenähnliches Grasland. Hier leben nicht nur unzählige Pflanzenarten, sondern auch vom Aussterben bedrohte Tierarten (Krokodile, Tiger, Elefanten und weitere) finden hier sichere Rückzugsmöglichkeiten. Die Pflanzen- und Tierbestände werden gemeinsam von Wissenschaftlern und Einheimischen gepflegt und geschützt.

Nachhaltig durch Kambodscha reisen

Durch die Erschließung neuer Gebiete für den Tourismus hat sich in Kambodscha vieles verändert. Es besteht die Gefahr, dass die Natur durch Unachtsamkeit geschädigt wird. Wenn Sie sich entscheiden, durch Kambodscha zu reisen, bestimmen Sie, welchen Anbieter Sie bei Übernachtungen und Ausflügen finanziell unterstützen.